Heute 14

Gestern 10

Woche 48

Monat 32

Insgesamt 3378

Aktivitäten.

Es bietet der Feitlklub seinen Mitgliedern eine jährlich einmalige vergünstigte Ausflugsfahrt an, dessen Ziel von den Mitgliedern bei den Versammlungen bestimmt wird. Dieser Ausflug kann auch über zwei Tage reichen. Nichtmitglieder können auch mitfahren, zahlen jedoch den Vollpreis. Die Ausflugsfahrten sind immer ausgebucht. Der Klub setzt aber auch andere, aufwendige Aktivitäten.

So wurde der schon im Vereinsleben der traditionellen Gemeindevereine als abgestorben qualifizierte „Wandertag“ zum Nationalfeiertag wiederbelebt und entpuppte sich in Folge als die Veranstaltung in der gesamten Umgebung. Alle umliegenden Gemeinden haben den Wandertag schon eingestellt, der HTFK stellt ihn jedoch jährlich auf die Beine. Dabei wird versucht, die Wanderroute immer neu und abwechslungsreich zu gestalten. Auf dem meist ca. 10 bis 13 km langen Rundgang durch das Gemeindegebiet, erwarten die Besucher natürlich mehrere Labstellen und einige Sehenswürdigkeiten in der Landschaft. Im Schnitt lassen sich ca. 200 Personen registrieren, ebenso viele benützen den Wanderweg, ohne Beitragsunkosten zu leisten. Auf alle Teilnehmer wartet nach der beschaulichen, familiengerechten Wanderung ein aufwendiges Büfett am Zielort.

Die Klubmitglieder veranstalten aber auch Preisschnapsen, 2001 einmalig ein „Sturmfest’l“ am Kellerberg und manchmal Benefiz-Fußballspiele, wobei ein Teil des Ertrages solcher Veranstaltungen für andere Aktivitäten im Ort gespendet wird. So hat der HTFK finanziell maßgeblich dazu beigetragen, dass für die Schule eine Videokamera angeschafft werden konnte.

Seit Jänner 2010 betreibt ein neuer Vorstand des Sparvereins Hubertusfreunden im Gasthaus Schlifelner, wobei auch Mitglieder des HTFK mitwirken.